Vorbereitungen zum 5. Gemeindefest

| Hans Babl | Mittelbayerische Zeitung

Nachdem die vier Gemeindefeste Ensdorf in den vergangenen Sommern ein so großer Erfolg waren, hat sich das Organisationsteam mit Werner Scharl, Erich Brem und Manuel Wondrak entschlossen, auch heuer wieder ein Gemeindefest zu organisieren. Die Gemeinde und die Vereine sind wieder dabei. Nach umfangreichen Vorbereitungen und Absprachen steht nun das Programm für das „5. Gemeindefest Ensdorf mit 4. Ensdorfer Gewerbeschau und Handwerkermarkt“ am 20. und 21. Juni fest. Schirmherr ist heuer Thomas Singer von der Firma Singer-Bau in Götzenöd.

Platzmäßig ist es das größte Gemeindefest. Knapp 30 Firmen aus Ensdorf und der Region stellen sich in  der 4. Gewerbeschau Ensdorf vor. Bei der Gewerbeschau gibt es nicht nur Ausstellung und Beratung „rund um alternative Energien und neue Techniken“ und deren Förderung (unter Federführung des ZEN) sowie deren Finanzierung. Auch Modeschmuck (Christine Trager), Tupperware (Ulrike Trettenbach), Reinigungsmittel Haka (Maria Leikam), Holzschnitzerein (Walter Probst), Speiseeis (Karl-Walter Ecker), Kinderbücher (Lies-und-Spiel-Verlag Anja Schanderl-Krüger), „Zweiradl“ Senft und Schausteller Uwe Zettl mit Schiffsschaukel, Spickerbude, Süßigkeitenstand und Loswagen sind mit dabei. Weitere Interessenten an der Gewerbeschau können sich noch unter (0 96 24) 28 20 mit der Gemeinde in Verbindung setzen. Die Caritas-Sozialstation bietet Beratung zum Gesundheitswesen an. Die Pfarrbücherei Ensdorf verkauft am Sonntag „pfundweise“ für einen Euro Bücher. Beim Handwerkermarkt kann man einem Gold- und Silberschmied, einem Besenbinder, Drechsler, Korb- und Schwingenmacher, Bürstenbinder und einem Töpfer bei der Arbeit über die Schulter schauen.  

Für Speisen und Getränke sorgen die Ensdorfer Vereine an beiden Tagen mit heimischen Köstlichkeiten. Getränke der Brauerei Bischofshof werden ausgeschenkt. Bei den Wanderfreunden gibt es Spareribs, Bratwürste, Bier und Wein, Kaffee, Kuchen und Zwiebelkuchen; die Reservistengemeinschaft bietet Saiblinge, Steaks und Bratwürste vom Grill sowie am Sonntag Kaffe und Kuchen an; der CSU-Ortsverband verkauft Fisch- und Käsesemmeln sowie selbst belegte Pizzen vom Holzofen; die Kirwapaare betreiben eine Cocktailbar; der SPD-Ortsverein einen Pils-Pavillon mit Musk von DJ Alfons, schenkt Sekt, Bowle, Dunkles Bier aus, lädt in die Bar mit Schwedenfeuer ein und jeder kann sich am Nagelstock versuchen. Im Trettenbachgarten gibt es Salate, Butterbrote, Rettich und Steckerlbrot für die Kinder. Der Heimat- und Kulturverein tischt an beiden Tagen wieder spanisch-mediterrane Spezialitäten auf, ab etwa 18 Uhr auch mit akustischer Gitarrenmusik sowie einer Bilder- und Postershow zum Jakobsweg.

„Abends und nachts sorgt eine Security für Sicherheit. Streng wird auch die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes überwacht“, erklärte Werner Scharl bei der Vorstellung des Programms mit Bürgermeister Markus Dollacker in den Räumen des ZEN. „Das Ensdorfer Gemeindefest reißt immer mehr Leute mit“, ist Werner Scharl überzeugt. „Eine gelungene Sache für Ensdorf. Dort kann man gut leben und feiern.“

Programm

Das Programm beginnt am Samstag, 20. Juni, um 15.45 mit der Aufstellung zum Festzug auf dem ehemaligen BayWa-Gelände. Um 16.00 Uhr startet mit dem Abschießen der Ensdorfer Wetterkanone der große Festeinzug der Vereine, mit Ehrengästen und der Blaskapelle Ensdorf  sowie der Oberpfälzer Bierkönigin und ihren Prinzessinnen. Nach Begrüßung und Bieranstich durch Schirmherrn Thomas Singer von der Firma Singer-Bau, Götzenöd, spielt bis 17.30 Uhr die Blaskapelle Ensdorf auf. Anschließend ziehen „D’Vejdacha Fanfaren“ mit Fahnenschwingern durch das Dorf. Um 18.00 zeigt die Kirwagemeinschaft Ensdorf Volkstänze. Jeweils um 19.30, 20.15 und 21.00 Uhr tritt die echt brasilianische Tanzgruppe „Brasil Tropical“ auf. Zwischen 18.30 und 20.30 Uhr kann sich jeder beim kostenlosen offenen Wettbewerb im Bierkastendrücken versuchen. Ab 18.00 Uhr spielen die Wandermusikanten „Duo Hennagrschroa“ bei den einzelnen Ständen. 

Das Programm am Sonntag, 21. Juni, beginnt um 9.00 Uhr mit der Aufstellung der Vereine und einem Standkonzert des Fanfarenzuges aus Viechtach auf dem Kirchenvorplatz. Um 9.30 Uhr wird von Pfarrer Pater Hermann Sturm ein Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Jakobus, der „Asamkirche“, gefeiert, den die „Liedertankstelle“ von Musica e Vita musikalisch  umrahmt. Nach dem Auszug aus der Kirche mit den „Vejdacha Fanfaren“ ist großer musikalischer Frühschoppen in der ganzen „Ensdorfer Festmeile“ mit der Blaskapelle Ensdorf angesagt. Um 13.00 Uhr ziehen nochmals „D’Vejdacha Fanfaren“ durch das Dorf. Um 14.00 Uhr tritt die Hauptschule Ensdorf auf die Bühne. Um 15.00 Uhr tanzen die Ensdorfer Kirwapaare. 16.00 Uhr: Square Dance mit den Bavarian Starlights. 17.00 Uhr: DJK-Tanzkinder Ensdorf. 18.00 Uhr: nochmals Square Dance mit den Bavarian Starlights. Für 19.00 Uhr ist die Preis-verleihung der Bierkastendrücken-Meisterschaft geplant. Um 20 Uhr tritt der Amberger Rock’-Roll-Club „Schubidu“ auf und um 21.30 beginnt zum Abschluss des 5. Ensdorfer Gemeindefestes die große Feuershow.

Sonntagnachmittag zeigt die Auffangstation für Wildtiere und Exoten unter der Leitung von Hans Weiß Beizvögel. 14.30 bis 17.00 Uhr: Wettbewerb im Bierkastendrücken. Eine Vereinsmeisterschaft ist angedacht, ebenso freies Drücken. Da können sich auch Firmen und Einzelpersonen beteiligen! Ab 15.00 Uhr ziehen die Wandermusikanten „D’Hoderlump’n“ von Stand zu Stand. Um 14.15 und 15.30 Uhr Klosterführung mit Pater Hans Kastl, 15.00 und 16.15 Uhr Kirchenführung (einschließlich der einmaligen holzgeschnitzten Sakristei) mit Pfarrer Pater Hermann Sturm. 15.15 Uhr Stephansturmführung mit Isabel Lautenschlager vom Heimat- und Kulturverein.

Ausführliche Informationen zum Gemeindefest.