Neuer Elternbeirat des Kindergartens

| Hans Babl | Mittelbayerische Zeitung

Bei der Wahl des Elternbeirates des Kindergarten St. Jakob gab die bisherige Vorsitzende Anja Sowade einen Rückblick auf die Aktivitäten im Kindergartenjahr 2010/ 2011. Die Erlöse von Herbst- und Frühjahrsbasar im Wittelsbachersaal und des Martinszuges mit Verkauf von Lebkuchen, Wienern, Punsch und Kinderglühwein brachten Gelder zugunsten Kindergartens.

Mitgewirkt haben die Kinder bei der Eröffnung des Adventmarktes im Klosterhof. Abgehalten wurde ein Selbstverteidigungskurs. Mit „Zahlenland“ wurde den Vorschulkindern intensiv der Zahlenraum von 1 bis 5 vermittelt. Herbst- und Frühjahrsbasar sowie das Sommerfest waren ein Riesenerfolg. Die Kinder erfreuten mit ihren Spielen auch die älteren Mitbürger im Ensdorfer Seniorenheim genauso wie mit ihren Martinsliedern. Eine Abschlussandacht in der Pfarrkirche St. Jakobus beendete das Kindergartenjahr 2010/2011. Durch Spenden und Verkaufserlöse konnte der Elternbeirat für die neue Mäusegruppe (12 Kinder ab zweieinhalb Jahren) Bücher und Spielmaterial sponsern (Siehe Foto).  

Bei einem „Weinabend“ wurde der neue Elternbeirat für den nun wieder dreigruppigen Kindergarten St. Jakob mit 62 Kindern vorgestellt. Zur 1. Vorsitzenden wurde Kathleen Völkel gewählt, ihre Stellvertreterin wurde Melanie Übler. Schriftführerin bleibt Claudia Willner und die Kasse verwaltet weiterhin Judith Fröhlich. Beisitzer sind Carola Grünwald, Yvonne Jobst und Daniela Preißl.

Zurzeit erarbeiten Kindergartenpersonal und Elternbeirat das neue Jahresprogramm. Fest steht schon, dass es im Sommer wieder ein großes Kinderartenfest geben wird. Auch Frühjahrs- und Herbstbasar bleiben ein fester Bestandteil.

Als nächste Aktion findet am Donnerstag, 10. November, um 17 Uhr der Martinszug statt. Vor der Pfarrkirche wird dann ein Martinsspiel aufgeführt. Anschließend werden zur Stärkung Lebkuchen, Glühwein, Kinderpunsch und warmen Wienern verkauft. Dazu ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.