Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung

| Hans Babl | Mittelbayerische Zeitung

Erstmals legten Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Thanheim Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung ab. Nach intensiver Ausbildung durch Thilo Freiherr von Hanstein, Martin Reiser und Gerlad Wiesen von der Ensdorfer Wehr, die schon seit Jahren intensiv zusammenarbeiten, legten zwei Gruppen der Thanheimer Wehr unter den gestrengen Augen der Schiedsrichter KBM Peter Messmann, KBM Hubert Haller und LM Anton Roith „mit Bravour“ das Leistungsabzeichen „Technische Hilfeleistung in Bronze“ ab.

Simuliert wurde dabei ein Pkw-Unfall mit einer eingeklemmten Person. Dazu musste zunächst die Unfallstelle abgesichert, das Unfallfahrzeug durch Unterbaumaterial, der Brandschutz gewährleistet, die verletzte Person betreut, und die Unfallstelle ausgeleuchtet werden, um letztendlich durch Spreizer und Schneidegerät die verletzte Person bergen zu können.

„Mit Bravour“, so Schiedsrichter Messmann, haben alle beiden Gruppen das Leistungsabzeichen  „Technische Hilfeleistung in Bronze“ geschafft und abgelegt. „Ich hoffe, ihr macht weiter in der Ausbildung und bleibt weiter aktiv im Dienst am Nächsten.

2. Bürgermeister  Karl Roppert dankte den Ausbildern der Ensdorfer Wehr, der vorbildlichen Zusammenarbeit der drei gemeindlichen Feuerwehren, den  Teilnehmern, die wieder einmal bewiesen haben, sich für den Dienst am  Nächsten einzusetzen. „Mit dem erworbenen Wissen und Können habt  ihr Sicherheit erworben, das ihr hoffentlich nie im Ernstfall anwenden müsst.“

Anschließend „feierten“ die  Florianjünger das erfolgreiche Ablegen des Leistungsabzeichens „Technische Hilfeleistung in Bronze“ mit einer Brotzeit im Feuerwehrgerätehaus, die ihr von der Gemeinde spendiert worden war.