Jahreshauptversammlung beim Krieger- und Reservistenverein

| Hans Babl | Mittelbayerische Zeitung

Der Krieger- und Reservistenverein Ensdorf feiert im Jahr 2012 sein 100-jähriges Bestehen. Wie, wo und in welchem Rahmen dieses Fest gefeiert wird, darüber macht sich die Vorstandschaft bereits intensiv Gedanken. Ein Festausschuss, dem u. a. Bürgermeister Markus Dollacker und Ehrenvorsitzender Adolf Scharl angehören werden, wird sie bei der Planung des „Jahrhundertfestes“ unterstützen.

Zunächst aber begrüßte 1. Vorsitzender Erich Brem  am Sonntag im Vereinslokal Dietz Mitglieder, Ehrenvorsitzenden Adolf Scharl, Ehrenmitglied Altbürgermeister Georg Dirmeier. 1. Bürgermeister Markus Dollacker und 2. Bürgermeister Karl Roppert bei der Jahreshauptversammlung. Anschließend gedachte die Versammlung aller Gefallenen, Vermissten und verstorbenen Kameraden sowie Ludwig Bayer, der seit der letzten Mitgliederversammlung verstorben ist.

Brem dankte seiner Vorstandschaft, besonders Vereinswirt Herbert Dietz und allen Helfern beim Gemeindefest, den Sponsoren des Vereins sowie Peter Hammer, der immer an den Gräbern und beim Volkstrauertag Ehrensalut schießt, den Ehrenwachen und der Fahnenabordnung  für ihren Einsatz so  Am Volkstrauertag und allen, die sich für die Sammlung zugunsten des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge an Allerheiligen in Ensdorf, Thanheim und Wolfsbach zur Verfügung gestellt haben. Sie erbrachte mit 837,31 Euro „das beste Ergebnis seit Jahren“. Sein Dank galt auch allen Helfern beim Gemeindefest, das trotz schlechten Wetters für den Verein ein sehr positives Ergebnis erbracht hat. Gedankt wurde den Helfern bei einem eigenen Fest. Zu „runden“ Geburtstagen wurde Johann Rost zum 70. und Heinrich

Eichenseer zum 85. Geburtstag mit Geschenken gratuliert. Brem  verwies auf die kommende Weihnachtsfeier am Sonntag, 11. Dezember, um 15 Uhr im Vereinslokal Gasthaus Dietz.

Schriftführer Erich Henle verlas das Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung, gegen das keine Einwände erhoben wurden.

Reservistensprecher Heinrich Hammer ließ das Vereinsjahr Revue passieren: Ehrenwache beim Volkstrauertag in Ensdorf, Wolfsbach und Thanheim, Weihnachtsfeier, Teilnahme an der Fronleichnamsprozession in Ensdorf, dem Gemeindefest in Ensdorf, dem 100-jährigen Gründungsfest der Kameradschaft in Rieden und dem 90-jährigen in Hohenkemnath, an der Friedenswallfahrt auf den Mariahilfberg in Amberg, Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge an Allerheiligen. Das Vergleichsschießen mit dem Opel-Club Ensdorf wurde „mit großem Abstand“ gewonnen. 100 Euro spendete der Verein für die Mittagsbetreuung der Mittelschule Ensdorf. Als „große Herausforderung“ für den Verein bezeichnete er dessen 100-jähriges Gründungsfest im Juli 2012.

Kassier Georg Hiltner, der schon seit 20 Jahren dieses Amt innehat, berichtete über die „gesunde Finanzlage“ des Vereins. Die Kassenprüfer Josef Koller und Isidor Rost bescheinigten ihm „einwandfreie Kassenführung“. Die Versammlung erteilte daraufhin der gesamten Vorstandschaft einstimmig die Entlastung.

An seine Ansprache beim Volkstrauertag erinnerte Bürgermeister Markus Dollacker und betonte die Aufgabe des Krieger- und Reservistenverein, die Mahnung für Frieden und Erinnerung an die Gefallenen und deren Hinterbliebenen aufrecht zu erhalten; dankte für die Beteiligungen beim Volkstrauertag. Sicher war er sich, dass das 100-jährige Gründungsfest des Krieger- und Reservistenverein Ensdorf im kommenden Jahr „sicherlich ein Highlight“ im Gemeindeleben Ensdorfs werde, dankte für die Sammlung für die Sammlung zu Gunsten für die deutsche Kriegsgräberhilfe.

Nach den Neuwahlen wurde ausführlich diskutiert über die Gestaltung des 100-jährigen Gründungsfestes des Krieger- und Reservistenverein Ensdorf, das voraussichtlich am 2. und 3. Juni stattfinden wird. Geplant ist für den Samstag eine Andacht in der Pfarrkirche St. Jakobus mit anschließender Totenehrung am Kriegerdenkmal und einem Kommersabend mit Ehrungen in einem Zelt am Ensdorfer Festplatz, für Sonntag Kirchenzug und Gottesdienst sowie Feier im Festzelt. Im Einzelnen wird über den Ablauf ein Festausschuss entscheiden, dem neben der neuen Vorstandschaft sicherlich Ehrenvorsitzender Adolf Scharl und Bürgermeister Markus Dollacker angehören.

Die alte und neue  Vorstandschaft des Krieger- und Reservistenverein Ensdorf. V. li. Beisitzer Achim Hantke, Bürgermeister Markus Dollacker, 1. Reservistensprecher Heiner Hammer, 1. Vorsitzender Erich Brem, Schriftführer Erich Henle, Ehrenvorsitzender Adolf Scharl, 2. Vorsitzender Josef Wein, Kassier Georg Hiltner und 2. Reservistensprecher Man-fred Seitz.