Sonniges Sommerfest im Seniorenheim

| Hans Babl | Mittelbayerische Zeitung

Ein „sonniges Sommerfest“ feierten die Bewohner des BRK-Seniorenheimes St. Jakob Ensdorf mit Angehörigen, Ehrenamtlichen sowie dem Personal.

Heimleiterin Lydia Brandl begrüßte: „Heuer haben wir wieder Sonne nicht nur im Herzen, sondern auch bei unserem Fest.“ Ihr ganzes Team hatte das Fest vorbildlich organisiert. Gäste und Heimbewohner wurden liebevoll betreut. Zuerst gab es Kücheln und Erdbeerkuchen, Kaffee oder kühle Getränke.  Zum Abendessen servierten „Chefkoch Mario Hellern“ und Hausmeister Georg Faulhaber dann gegrillte Bratwürstl mit würzigem Kartoffelsalat und deftigem Sauerkraut sowie leckere Schnittlauchbrote.

Den ganzen Nachmittag spielte der Markus Gais  zünftig auf dem Akkordeon auf. „I bin fidel …“, „Mir san vom Wold dahoam“, „Es war im Böhmerwald“, „Lass die Sonne in dein Herz“, „Du schwarzer Zigeuner“, „Hallo Marilou“, „Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein“ und weitere alte Schlager und Stimmungsmusik erklangen. Mit den Senioren feierten ihre Kinder, zum Teil auch mit Enkeln und Urenkeln fröhlich das Sommerfest. Viel Applaus erhielten die Schwestern und anderen Beschäftigten des Seniorenheims für ihren Auftritt bei der „Schlager-Hitparade“.  

„Wir haben keine Mühen und Kosten gescheut, und haben internationale Stars eingeladen, verkündete Elisabeth Klieber.  Und so traten die „Wildecker Herzbuben“ auf und sangen „Herzilein“, „Manuela“ begeisterte mit „Schulde war nur der Bossanova“, Conny Francis mit „Schöner fremder Mann“ sowie Henry Valentino und Uschi mit „Im Wagen vor mir saß ein junges Mädchen“. Da fiel der Jury die Wertung schwer. Schließlich vergab sie die urigen Preise per „Losentscheid“.

Alle – Gäste und Bewohner des Seniorenheims St. Jakob Ensdorf – waren begeistert von dem gelungenen und abwechslungsreichen Sommerfest. Alle freuen sich schon auf das nächste Fest, wenn es wieder heißt: „Auf geht’s zum Senioren-Oktoberfest!“