Die kleine Hexe im Landestheater Leuchtenberg

| Hans Ram |

„Die kleine Hexe muss bestraft werden“, das forderte die Hexe Rumpumpel, nachdem sich die kleine Hexe in der Walpurgisnacht heimlich auf den Blocksberg geschlichen hatte.

Bei den Ortsvereinen der SPD Ensdorf und Rieden/Vilshofen ist es schon Tradition, dass man im Sommer ein Kinderstück mit den Familien besucht. Diesmal ging es zum Landestheater nach Leuchtenberg. „Dieses Jahr haben wir anscheinend einen Nerv getroffen“, freute sich Ensdorfs SPD Ortsvorsitzender Hans Ram. Schließlich waren innerhalb weniger Tage die Plätze für das Stück im Landestheater Leuchtenberg vergeben.
Mit tollen Kostümen gelang es den Darstellern, die verschiedenen Szenen darzustellen. Schließlich waren die Kinder heilfroh als es der kleinen Hexe gelang, mit dem richtigen Zauberspruch die Besen der bösen Hexen zu bändigen und damit den Zauber zu brechen. Glücklich und verzaubert traten die Kinder mit einem Zauberspruch auf den Lippen wieder die Heimreise an. Ortsvorsitzender Ram wies noch auf die beiden Aktionen im Ferienprogramm hin. Einmal können die Kinder ein Insektenhotel bauen, dann fahren acht Kinder nach Nabburg ins Bayern-Lab um ein Lego-Fahrzeug zu programmieren.