37. Wandertag steht vor der Tür

| Hans Babl | Mittelbayerische Zeitung

Der 37. Wandertag steht vor der Tür. Die Wanderfreunde Ensdorf e.V. begrüßen dazu die Bevölkerung aus nah und fern zum Internationalen Wandertag am Sa., 22., und So., 23. November 2014.

Seit Wochen arbeitet der Verein daran, um die Wandertage wieder zum Höhepunkt des Wanderjahres werden zu lassen. Start und Ziel ist wie immer die Mittelschule in Ensdorf. Alle Mühe hat sich die Vorstandschaft bei der Auswahl der Strecken gegeben und hofft, dass alle Gäste die herrliche Landschaft bei bestem Herbstwetter rund um Ensdorf genießen können, da die Strecken doch auch auf Höhenwegen zu erwandern sind.

Nach dem Start in der Schule führt der Rundkurs die Schulstraße bergab. Durch die Hauptstraße vorbei am Seniorenheim, wo sich kurz nach dem Anwesen Brem die erste Stempelstation befindet. Weiter geht es durch das Zisteltal. Hier ist eine kleine und kurze Steigung zu erwandern. Hier trennt sich die Strecke. Für die zehn Kilometer geht es an einer Scheune vorbei. Ein kurzes Stück trifft mit dem Jakobsweg zusammen. Über Feldwege gelangen die Wanderer dann nach Thanheim, wo im Feuerwehrgerätehaus Brotzeit gemacht werden kann.

Weiter geht es kurz durch Thanheim, wird die Straße überquert. Vorbei an einem Bauernhof wird auf einem Feldweg zurück nach Ensdorf gewandert. Hier gelangt man auf der Thanheimer Straße, die an der Abzweigung zur Don-Bosco-Straße nach rechts verlassen wird, vorbei am alten Feuerwehrhaus auf der Schwandorfer Straße zur Schulstraße. Hier beginnt die letzte Steigung zurück zur Mittelschule Ensdorf.

Die Fünf-Kilometer-Strecke führt nach der Streckentrennung unterhalb des DJK-Sportgeländes zur Dr.-Pilsstraße, wo beider Strecken wieder zusammentreffen. Der Rückweg ist für beide Strecken gleich.

Gestartet werden kann am Samstag, 22. November, von 8 bis 13 Uhr und am Sonntag, 23. November, von 7 bis 12 Uhr. Zielschluss ist jeweils um 16 Uhr. Die großzügige Zeitvorgabe ermöglicht auch weniger geübten Wanderern, sowie Familien mit Kindern und Jugendlichen, die Strecke zu erwandern.  Die Brotzeitstation unterwegs lädt zum Verweilen ein, um gut gestärkt den Rest des Weges zu meistern.

Die Preisverteilung findet zusammen mit Schirmherrin Rektorin Helga Gradl von der Mittelschule Ensdorf und der Oberpfälzer Bierprinzessin am Sonntag um 10 Uhr 30 Uhr in der Turnhalle der Mittelschule Ensdorf statt.  Für vorangemeldete Gruppen und Vereine ab 30 Teilnehmern gibt es Ehrenpreise. Die fünf teilnehmerstärksten auswärtigen Gruppen erhalten wertvolle Preise. Die Ortsvereine werden wie immer gesondert gewertet und mit geräuchertem Schinken und Bauernbrot bedacht.

Die Wanderfreunde Ensdorf freuen sich auf viele Besucher und wünschen allen eine gute Anreise und auch wieder einen guten Heimweg.

Startgebühr: 2,00 Euro.

Anmeldung: durch Einzahlung der Startgebührt auf das Konto IBAN DE05752  500000190677377 (Kontonummer 190 677 377) bei Sparkasse Amberg-Sulzbach (BLZ 752 500 00).

Gruppenmeldungen auswärtiger Vereine: an Annemarie Dollacker, Abt-Desing-Str. 33, 92266 Ensdorf, Tel. (0 96 24) 24 44.

Ortsvereine: Anmeldungen nimmt Konrad Riedl entgegen Tel. (0 96 24) 4 02 oder direkt Überweisung auf das Konto der Wanderfreunde.