„Natur im Fokus“

| Hans Babl | Mittelbayerische Zeitung

„Natur im Fokus“ ist ein Fotowettbewerb für Kinder und Jugendliche aus Bayern. Er wurde vom Museum Mensch und Natur ins Leben gerufen und wird seit 2010 gemeinsam mit dem Bayerischen Umweltministerium ausgerichtet. Die Gewinnerfotos von „Natur im Fokus 2013“ sind nun im Kreuzgang des Klosters in einer interessanten Ausstellung bis zum 23. November zu sehen.

„Focus kommt aus dem Lateinischen und bedeutete: Herd, Feuerstelle. Im allgemeinen heutigen Sprachgebrauch ist mit Fokus „Brennpunkt“ gemeint oder das Augenmerk auf etwas richten“, erklärte Ute Meindl-Kett, Leiterin der Umweltstation Kloster Ensdorf bei der Eröffnung der Ausstellung „Natur im Fokus“. „Den Blick auf das Kleine, manchmal Unscheinbare richten, fokussieren, in den Brennpunkt nehmen, die Schönheit der Natur entdecken. Diese Schönheit in Bildern festzuhalten ist den Kindern und Jugendlichen, die an dem Fotowettbewerb teilgenommen haben, und deren Bild in der Ausstellung zu sehen sind, wirklich gelungen“, betonte sie. Für die Umweltstation Kloster Ensdorf sei es eine Auszeichnung, dass die wunderbare Ausstellung nun auch in Ensdorf ist. „Wir werden sie ganz gezielt in unsere Arebit einbeziehen“, versprach Meindl-Kett.

Die Bilder können dabei z. B. methodisch wunderbar bei Schullangheimgruppen eingesdtzt werden zum Einstieg in die Führungen und fast noch besser bei Nachbereitung und Nachbesprechungen. Nochmals im Bild erkennen, was man draußen bei den Feuchtbiotopen beobachten und erforschen konnte und zwar im Erkennen von kleinen Details. Fotos von Kindern und Jugendlichen können auch Ansporn sein, den eigenen Blick zu schärfen oder selbst zur Kamera zu greifen.

Mit der Ausstellung hat die Umweltstation auch eine ArtenvielfaltKiste erhalten, die schon einige Male in unterschiedlicher Weise im Einsatz war. Besonders bewährt hat sich dabei z. B. das Mikroskop, von dem nun ein zweites angeschafft werden soll, weil es für die Kinder einfach zu bedienen ist und Details in den Fokus nimmt.

Dieter Meier, Vorstandstandsvorsitzender der Sparkasse Amberg-Sulzbach freute sich als Vertreter der Bayerischen Sparkassenstiftung, die Ausstellung mit eröffnen zu dürfen. Gesellschaftliche Verantwortung gehöre seit jeher zum Selbstverständnis der Sparkassen. „Wir setzen uns gemeinsam für den Erhalt und die Pflege von Natur und Landschaft ein und fördern viele Projekte im Bereich Umweltbildung, so auch den Wettbewerb ‚Natur im Fokus’“, der  den Blick für die Schönheit unserer Natur fördert“, betonte er. „Wer frühzeitig die Natur kennen, schätzen und lieben lernt, wird sich auch später für deren Erhalt einsetzen und einen sorgfältigen Umgang mit ihr pflegen. Allein die Umgebung des Klosters hier im Vilstal biete inmitten von Streuobstwiesen und Feuchtbiotopen an der Vils Lebensraum für unzählige Naturwunder. Wir sollten die wunderschöne Natur, die wir direkt vor der Haustüre haben, bewusst wahrnehmen. Sie dient nicht nur der Naherholung, sondern auch als natürliches Klassenzimmer für Jung und Alt.

Die 6. Klässler des Hallertau Gymnasiums Wolnzach kamen von einer Erkundung bei den Feuchtbiotopen der Umweltstation und besichtigten die Ausstellung „Natur im Fokus“ gleich  unmittelbar nach der Eröffnung. Mit den neuen Mikroskopen betrachteten sie begeistert Details ihrer „Ausbeute“, die sie in Wassergläsern und Becherlupen mitgebracht hatten, genauer.

Die Ausstellung ist im Kreuzgang des Klosters Ensdorf bei freiem Eintritt noch bis 23. November zu sehen. Täglich von 9 bis 18 Uhr.

  • Im pädagogischen Begleitprogramm enthalten ist ein Artenvielfaltkoffer, in dem tierisch viel steckt zu „Was lebt in Wald, Wiese, Weiher und Hecke“. Er öffnet die Augen für die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt unserer Heimat. Mit den vielfältigen Materialien im Koffer kann die Tier- und Pflanzenwelt erforscht, bestimmt und Lebensräumen zugeordnet werden. Beim Stempeln von Tierfährten oder mit Magnetspielen bleibt das Erlernte noch besser haften.
  • Fotos von „Natur im Fokus 2013“ von 26 Preisträgern aus zwei Kategorien und drei Altersstufen werden in der Ausstellung „Natur im Fokus on tour“ in Ensdorf präsentiert. Sie sollen Kinder und Jugendliche motivieren, die Natur vor ihrer Haustür mit der Kamera zu entdecken. Ergänzend zu den in einem Flyer abgebildeten Siegerfotos kann eine weitere kleine Fotoauswahl unter www.natur-im-fokus.de Anregung sein, um selbst zur Kamera zu greifen und sich am Fotowettbewerb 2014 zu beteiligen.