Magdalenen-Kirchweih Wolfsbach

Datum:
Samstag, 28. Juli 2018 bis Montag, 30. Juli 2018
Ort:
Festplatz in Wolfsbach
Veranstalter:
Freiwillige Feuerwehr Wolfsbach

Weitere Informationen unter http://www.wolfsbach.de/kirwa/

Das Patrozinium der Hl. Magdalena gibt der Wolfsbacher Kirwa das Datum vor. Sie wird vom Samstag 28., bis Montag, 30. Juli, auf und rund um den Festplatz hinter dem Feuerwehr-Gerätehaus direkt neben dem Radweg stattfinden. Der Startschuss fällt am Samstag um 12 Uhr, wenn kräftige Mannsbilder mit Muskelkraft und Goißn den Kirwabaum in die Senkrechte hieven. Dabei setzen die Kirwaburschen auch auf die Unterstützung durch g'standene Mannsbilder aus dem Ort, während die Kirwamoidln für genügend Nachschub in den Masskrügen zuständig sind.

Gegen 20 Uhr werden dann die zehn feschen Kirwapaare ins Festzelt einmarschieren und zusammen mit der Partyband „Quertreiber“ für Stimmung sorgen. Deftiges vom Grill, Käsevariationen, Fisch- und Lachssemmeln sowie jede Menge Leckereien laden derweil zum Schlemmen bei der einen oder anderen frischen Maß Bier ein.

Im Mittelpunkt der Magdalenen-Kirchweih steht am Sonntagvormittag um 10.30 Uhr der festliche Gottesdienst zu Ehren der Schutzpatronin. Der sich anschließende Frühschoppen wird von der Blaskapelle Ensdorf musikalisch gestaltet. Danach besteht die Möglichkeit zum Mittagessen im Festzelt (Spanferkel mit Knödel) Ab 15 Uhr folgt das Austanzen des Kirwabaums und das Ermitteln des Oberkirwapaares.

Seit Wochen haben die zehn feschen Kirwapaare Tänze eingeübt und sie werden bei ihren Gstanzln allerhand über das Dorfleben preisgeben. Die „Hohlweglauerer“ spielen dazu und sind auch anschließend ohne Verstärker im Festzelt, wo auch Kaffee und selbst gemachter Kuchen vom Frauenkreis Wolfsbach angeboten werden, musikalisch unterwegs. Für die Kinder sorgt eine Hüpfburg für Unterhaltung und Spaß. Ab 18Uhr sorgen „Power hoch 5" mit zünftiger Oberkrainer-Musik für Kirwa-Stimmung.

Am Montag ab 12 Uhr heißt es dann in Wolfsbach wieder „Mädels aufgepasst!". Der Kirwabär wird durchs Dorf getrieben. Ab 19.30 Uhr wird es im Festzelt dann noch einmal so richtig zünftig, die Jungs von „Donnaweda“ sorgen für den gebührenden Abschluss der Wolfsbacher Kirwa. Um 22 Uhr wird der Kirwabaum verlost.

Die Freiwillige Feuerwehr, der Kirwaverein und die Kirwapaare aus Wolfsbach laden ein. An allen Tagen gibt es natürlich wieder eine Schnapsbar und auch für die Raucher gibt es im Außenbereich beste Versorgung. Neben dem Jugendschutz wird auch darauf hingewiesen, dass selbst mitgebrachte Getränke im gesamten Festgelände verboten sind und eingezogen werden.

 

 

Bilder

Kirwapaare 2018