Nachrichten

Die Kunst des Obstbaumschnittes

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Knapp ein Dutzend Gartenfreunde nahmen am Samstag das Angebot des Obst- und Gartenbauvereins „Heimaterde“ wahr, und ließen sich von Karl-Heinz Pirker in seinem Obstbaumgarten bei der Ziegelhütte die Kunst des Obstbaumschnittes anschaulich in der Praxis erklären. mehr...

Preise für Oster- und Dorfpokal-Schießen verliehen

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Wolfsbach.de, Mittelbayerische Zeitung

25 Schützenschwestern und Schützenbrüder beteiligten sich heuer am Osterschießen der SG Edelweiß Wolfsbach. Am Samstag verteilte im Rahmen eines Bockbierfestes im Wolfsbacher Schützenheim 1. Schießleiter Thomas Drick Preise und Preisgelder. mehr...

Zweiter CSU-Preisschafkopf war voller Erfolg

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Der zweite Preisschafkopf der CSU Ensdorf - nach vielen Jahren war er vergangenes Jahr wieder erstmals durchgeführt worden - war am Sonntag ein voller Erfolg. Im Gasthaus „Zur Dorfschmiede“ in Thanheim spielten an zehn Tischen 40 Teilnehmer in zwei Durchgängen. mehr...

Ungewöhnliche Düfte in der Schulküche

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

„Im Lehrplan Hauswirtschaft steht für die 9. Klasse u .a. ‚ausländische Küche’“, erklärt Fachlehrerin Agnes Kramer von der Hauptschule Ensdorf. Nicht italienische, griechische, türkische oder spanische Küche wählte sie für ihre acht Schülerinnen und einem Schüler als „Hahn im Korb“ aus, sondern persische Küche im heutigen Iran. mehr...

Erfolgsgeschichte Juradistl-Lamm

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Mal wieder Lust auf einen wunderbar duftenden Lammbraten zum Osterfest? Wenn ja, dann ist der Weg nicht weit. Es muss nicht Lamm aus Neuseeland sein, denn die alte traditionelle Hüteschafhaltung findet auch direkt vor der Haustüre in Amberg oder dem Vilstal bei Ensdorf statt. Dort sind nämlich die Juradistl-Schäfer zu Hause. Wenn Michael Inzelsperger aus Amberg Lengenloh und Konrad Lautenschlager aus Ensdorf mit ihrer Herde auf die Weiden ziehen, ist der Winter vorbei und Ostern steht vor der... mehr...

Gemeinderatssitzung im März

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Nach der Angebotsauswertung durch das Planungsbüro Dipl. Ing. Georg Roggenhofer vergab der Gemeinderat am Donnerstag einstimmig die Aufträge für die Arbeiten für die energetische Sanierung des Ensdorfer Rathauses. Den Zuschlag bekamen die Firmen mit den jeweils wirtschaftlich günstigsten Angeboten. Die Gesamtsumme beläuft sich auf 274877 Euro. mehr...

Osterbrunnen im Seniorenheim

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Der Fischerjunge am Brunnen des Seniorenheims wurde bei frühlingshaften Temperaturen von seiner Winterkleidung befreit. mehr...

Das ist unsere Chance. Die wollen wir nutzen.

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Ensdorf gedachte man in einer Schweigeminute des kürzlich unerwartet verstorbenen Mitglieds Valentin Berschneider, eines der rührigsten aktiven Sänger und Wiedergründungsmitglied von 1951. Vorsitzender Karl-Heinz Eckert begrüßte alle aktiven Sänger sowie Ehrenchorleiter Gerd Tschaffon und Bürgermeister Markus Dollacker im Pfarrsaal. mehr...

Stunden voller Musik

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

„Stunden voller Musik“ versprach das Programm des Vorspielnachmittags der Musikschüler im Kloster Ensdorf. Und es versprach nicht zuviel. Während die Klavier- und Keyboardspieler von Musiklehrerin Elena Vassilkova ihre Tastenfertigkeit in der Hauskapelle vorführten standen die Ziehharmonika-, Flöten- und Klarinettenspieler von Georg Bayerl mit Märschen, Polkas, Walzern und Menuetten auf der Bühne des Theatersaales. Von Klassik bis Rock- und Pop reichte das anspruchsvolle Programm. mehr...

Erlös für Wiederaufbau in Haiti

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Zum elften Mal lud der Pfarrgemeinderat am Sonntag nach dem Hauptgottesdienst ein Fastenessen im Pfarrsaal an. Die „hungrigen“ Kirchgänger standen bei der Essensausgabe in Schlangen an. Im Vorraum wurden Wein, Kaffee, Tee, Kakao und Schokolade aus dem „Eine-Welt-Laden“ im Rahmen des Misereor-Sonntags zur Unterstützung von Selbsthilfegruppen in der Dritten Welt verkauft. Der Katholische Frauenbund bot Palmbuschen an. mehr...