Nachrichten

Mei liaber, mei liaber, in Wolfschba, dou is Kirwa

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung, Wolfsbach.de

„Mei liaber, mei liaber, in Wolfschba, dou is Kirwa!“ Traditionell feierten die Wolfsbacher drei Tage ihre Magdalenen-Kirwa. Sie wurde von der Freiwilligen Feuerwehr und der Kirwagemeinschaft mit ihren neun Kirwapaaren ausgerichtet. Gestern fand sie ihren krönenden Abschluss mit dem obligatorischen „Saukopfessen“ und dem „Kirwabärtreiben“ durch den Ort. Beim Abend der Vereine, Verbände und Firmen wurde der Kirwabaum verlost, waren viele schöne Preise zu gewinnen. mehr...

Mächtigen Kirwabaum aufgestellt

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung, Wolfsbach.de

Traditionell feiern die Wolfsbacher drei Tage ihre Magdalenen-Kirchweih, deren weltlicher Teil von der Freiwilligen Feuerwehr, der Kirwagemeinschaft und den heuer neun feschen Kirwapaaren ausgerichtet wird. mehr...

Entlassfeier an der Hauptschule

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Mit „Karawane“ eröffneten die Orff-Gruppe und die Boomhackers unter Leitung von Lehrer Karl Senft die Entlassfeier der 17 Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Hauptschule Ensdorf. Dazu begrüßte Schulleiter Siegfried Seeliger neben den Neuntklässlern, ihren Eltern und den Elternbeirat, seinen Vorgänger Rektor a. D. Dieter Riß, Rektor Rudi Scheuerer von der Grundschule Rieden, Ensdorfs Bürgermeister Markus Dollacker, 2. Bürgermeister Ingo Frohmader aus Rieden sowie die Pfarrer Pater Hermann... mehr...

ZEN macht Klimawandel greifbar

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Die normale Kernkörpertemperatur eines Menschen liegt zwischen 36° und 37° Celsius. Ist sie um 2° Celsius höher, fühlt sich der Mensch unwohl. Wie fühlt sich unsere Erde, wenn die Temperatur um 2° Celsius ansteigt? mehr...

Junge Liberale gründen Kreisverband

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Ein Kreisverband der „Jungen Liberalen (JuLi)“, der Jugendorganisation der FDP gründete sich im Landkreis Amberg-Sulzbach. Außerdem wurden gleichzeitig ein Ortsverband Sulzbach-Rosenberg und Ensdorf gegründet. mehr...

Fischtreppen errichtet

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Fische und andere aquatische Lebewesen können das 1,20 Meter hohe Schützenwehr an der Vils in Ensdorf nicht überwinden. Nun wurde Abhilfe geschaffen. Das Wasserwirtschaftsamt Weiden und Besitzer Karl Senft schufen am Vilswehr durch „Fischtreppen“ Durchgängigkeit. mehr...

Sanierung schreitet zügig voran

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Er ist 21 Meter hoch und wurde bereits 1863 vom königlichen Bezirksamt Amberg als baufällig erklärt. Er steht aber immer noch, das Ensdorfer Wahrzeichen Stephansturm. mehr...

Seniorennachmittag und Abend der Vereine

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Nach viel Regen am Samstag, weniger am Sonntag endete die Jakobi-Kirwa am Montag mit Sonnenschein. Die „Original Rothsee Musikanten“ spielten unentwegt im vollen Festzelt auf, sorgten für Bombenstimmung und Tanzmusik beim Abend der Vereine und Behörden. Tolle Preise waren bei der Tombola zu gewinnen, der 31 Meter lange Kirwabaum wurde verlost. mehr...

Erfolgreiche Schul-Fußballerinnen

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Für die Schul-Fußballerinnen der Volksschule Ensdorf war es die Premiere: Bei ihrer ersten Teilnahme am Kreisentscheid im Mädchenfußball der Sekundarstufe konnten sich die Ensdorfer Mädels als bestes Hauptschulteam, hinter Realschule und Gymnasium Sulzbach, auf Anhieb den dritten Platz sichern und ist damit die beste Hauptschulmannschaft des Landkreises. mehr...

Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche

  |  Hans Babl |  Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung, Wolfsbach.de

Als eine „Klasse-Aktion“ bezeichnet Gemeinderat Werner Scharl, dass sich in der Gemeinde wieder einige Vereine und Gruppierungen zusammengetan haben und ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche anbieten. Schließlich biete das Ferienprogramm den Vereinen auch die Möglichkeit sich und seine Arbeit den Kindern vorzustellen, Kontakt mit ihnen zu knüpfen. Scharl dankt allen, die mitmachen, hofft, dass sich noch mehr Vereine anschließen und auf gutes Wetter und viel Spaß. mehr...