„St. Martin lasst uns feiern“

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Die Kinder des Kindergartens St. Jakob feierten am Montag mit Geschwistern, Eltern, Omas und Opas sowie den übrigen Verwandten, Kindergartenbetreuerinnen und Pfarrer Pater Hermann Sturm mit Gebeten, Liedern und dem Laternenzug das Fest des hl. Martin.

Eingangs wurden die Lieder „Kommt, wir woll’n Laterne laufen“ und  „St. Martin lasst uns feiern“ in  der Pfarrkirche St. Jakobus gesungen. Dann begrüßte Pfarrer Sturm die vielen Kinder und Erwachsenen und betonte dass die soziale Haltung des Hl. Martin  für uns alle gelten solle, auch für die Erwachsenen. „Brot und Leben teilen“ gab er als Motto der Martinsfeier aus.

Die Vorschulkinder erläuterten anhand von Bildern das Leben des Heiligen. Nach den Fürbitten und dem gemeinsamen Vater unser wurde „Tragt in die Welt nun ein Licht“ gesungen bevor der Martinszug mit den vielen bunten Laternen singend durch den Klostergarten zog. Dann wurden die Martinsbrote gesegnet und an die Kindergartenkinder verteilt, welche sie brüderlich mit anderen Kindern, ihren Geschwistern oder den Eltern teilten.  Zum Schluss sangen alle „Ein bisschen so wie Martin sein!“

Mit den Martinsbroten und vom Kindergartenelternbeirat selbstgebackenen Lebkuchen sowie Wiener Würstchen mit Brezen und Kinderpunsch konnten sich alle für den Heimweg stärken.

Bilder