„Alles hat seine Zeit“

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

„Alles hat seine Zeit“ war Kindergottesdienst zu Allerheiligen betitelt. Am Sonntag waren der Einladung des Kindergottesdienstkreises viele Kinder mit Eltern in die Pfarrkirche St. Jakobus und später dann in einem leisen und andächtigen zum Friedhof gefolgt.

Zu Beginn wurde „Wir feiern heut ein Fest“ gesungen, das Kreuzzeichen gemacht und die Osterkerze entzündet. Dann erklärte Christine Breitkopf kurz den Kreislauf des Lebens  in der Natur bevor „Gottes Liebe ist so wunderbar“ erklang. Sie zeigte vor dem Altar ausgebreitete Eicheln, Kastanien und Bucheckern, dazu verschiedenes buntes Laub als Beispiele für Vergänglichkeit in der Natur, die im Frühling wieder erwacht. 

„Weil im November die Blumen und Blätter absterben, denken wir in diesem Monat besonders an unsere Verstorbenen und gehen auf den Friedhof zu den Gräbern, wo vielleicht unsere Oma oder unser Opa begraben ist. Dann denken wir daran, dass es bei Gott ein neues Leben gibt in seiner ewigen Herrlichkeit. Und weil wir darüber froh sind, schmücken wir die Gräber mit Blumen und zünden dort eine Kerze an“, erkannten die vielen Kinder. Nach dem Evangelium baten sie um ein langes und glückliches Leben; dass Gott auch Eltern und Großeltern lange leben lasse; dass er verhindere, dass Menschenleben durch andere Menschen zerstört werden; dass er die Menschen nach diesem Leben bei ihm glücklich sein lasse.

Nach dem Lied „Unser Lied nun erklingt“ zogen die Kinder leise und andächtig zum Friedhof, wo sie beteten: „Vater im Himmel, du Gott der Lebenden, wir freuen uns, dass unser Leben nicht mit dem Tod endet. Danke, dass du uns in der Natur zeigst, dass nach dem Sterben neues Leben beginnt. Schenke allen unseren Verstorbenen das herrliche neue Leben bei dir!“ Schließlich zündeten sie die Grablichter an als Zeichen der Freude darüber, dass es bei Gott ein neues Leben gibt. Nach dem gemeinsamen Vater unser und dem Segen durch Pfarrer Pater Hermann Sturm wurde gesungen: „Tragt in die Welt nun ein Licht“.

Bilder