Mitgliederversammlung beim Frauenbund 2018

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Sehr viele Mitglieder des Katholischen Frauenbunds versammelten sich zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung bei Kaffe und Kuchen im Pfarrsaal. Birgit Fröhlich eröffnete die Versammlung und freute sich über das große Interesse, und dass sie neben stellvertretender Bezirksvorsitzender Elisabeth Spörer auch geistlichen Beirat Pfarrer Pater Sturm und die Ehrenmitglieder Erika Fröhlich und Katharina Hafenbradl begrüßen konnte.

In einer Gedenkminute gedachte man der seit der letzten Jahreshauptversammlung verstorbenen  Mitglieder Anna Lehr, Margarete Luber, Margarete Riedl, Johanna Mende und Theresia Eichenseer. Nach den fünf  Sterbefällen, drei Austritten und fünf Neuaufnahmen zählt der Zweigverein Ensdorf des Deutschen Katholischen Frauenbundes aktuell 201 Mitglieder, berichtet Schriftführerin Karin Schar vom Führungsausschuss

Sie blickte auf die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres zurück. Sie erinnerte an den eigenen Frauenfasching, dem 75. Geburtstag des geistlichen Beirats Pfarrer Pater Hermann Sturm, dem Weltgebetstag der Frauen im Wittelsbachersaal, Glaubensseminar/Einkehrtag im Bildungshaus der Salesianer, Kreuzweg in Hofstetten, Fahrt zur Friedenswallfahrt in Frankfurt, Diözesanwallfahrt in Amberg, und Bezirkswallfahrt auf den Mariahilfberg, Wallfahrten zum Annaberg und Frohnberg, Gottesdienst auf dem Eggenberg, Ewige Anbetung und Andacht in der Pfarrkirche, Palm- und Kräuterbuschenbinden und Verkauf, die Gestaltung eines Blumenteppichs an Fronleichnam, Binden des großen Adventskranzes für die Pfarrkirche, Buchvorstellung „Wein-Lesen“, das Kinderkochen im Rahmen des Ensdorfer Ferienprogramms, die Frauenbund-Cafeteria beim Kirchenrenovierungsfest und beim Erntedankmarkt, Ausbildung zu Brandschutzhelferinnen sowie Adventsfeier mit Neuaufnahmen. 20 Mitliedern wurde zu runden Geburtstagen gratuliert, an alle Namenstagskarten geschickt und für verstorbene Mitglieder eine hl. Messe gehalten. Ferner berichtete sie über die Verteilung der Verbandszeitschrift, die Gestaltung des Schaukastens, sieben Treffen des Führungsausschusses sowie mehrere Arbeitskreistreffen. Gespendet hat der Katholische Frauenbund Ensdorf 500 Euro für die Aktion Solvede und 200 Euro für „Frauen in Not“.

Für Kassierin Monika Auer berichtete Martha Wein über die positive Finanzlage des Frauenbunds. Die Kassenprüferinnen Inge Roidl und Petra Schimmelpfennig bescheinigten „einwandfrei Kassenführung“. Die Versammlung entlastete einstimmig die Vorstandschaft.

Stellvertretende Bezirksvorsitzende Elisabeth Spörer war beeindruckt von den Aktivitäten des Ensdorfer Zweigvereins des Deutschen Katholischen Frauenbundes. „Ihr seid Spitze“ ,erklärte sie. „Kompetente in jeder Richtung. Macht weiter so!“ Dann ehrte sie 30 Frauen für langjährige Mitgliedschaft beim Katholischen Frauenbund Ensdorf. Geistlicher Beirat Pfarrer Sturm bedankte sich für die im Laufe des Kirchenjahres geleisteten Arbeiten mit einem herzlichen Vergelt’s Gott, besonders beim bewährten und sehr aktiven Führungsausschuss. Das gute Zusammenwirken von Jüngeren und Älteren sei das Wesen des Frauenbundes Ensdorf. „Ohne den Frauenbund wäre die Pfarrei um Vieles ärmer“, erklärte er und warb um Teilnahme bei der Pfarrgemeinderatswahl am 25. Februar. Zum Abschluss besuchten die Frauenbunddamen in der renovierten Pfarrkirche St. Jakobus einen Gottesdienst, wobei ihnen Geistlicher Beirat Pater Hermann Sturm den Blasiussegen erteilte.

Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft erhielten von stellvertretender Bezirksvorsitzender Elisabeth Spörer Präsente und Ehrenurkunden  Lydia Donhauser, Erika Feigl, Gertraud Graf, Maria Wüst und Gerlinde Zielbauer; für 30 Jahre Christine Geck, Roswitha Kammerl, Renate Kastl, Edeltraud Müller. Maria Müller, Anna Neumann, Gertraud Roppert und Hedwig Singer sowie für 35 Jahre Anna Prößl und für 40 Jahre Theresia Fleischmann. Mit der Goldenen Ehrennadel wurden für 45 Jahre Treue Maria Besenhard, Ottilie Blank, Maria Bösl, Maria Ferstl, Erika Fröhlich, Rosina Geck, Cäcilia Götz, Hildegard Jäger, Maria Kohl, Therese Kotzbauer, Gertraud Lobenhofer, Barbara Sanjo, Frieda Scharl, Maria Scharl und Hedwig Westiner ausgezeichnet.

An Terminen für das Jahr 2018 stehen beim Katholischen Frauenbund bereits folgende Termine fest: 21.2. um 19.00 Uhr: Vortrag „Smarte Geräte – Nutzen und Gefahren“ im Gasthaus „Zur Dorfschmiede“ in Thanheim, 2.3.: Weltgebetstag der Frauen in Rieden 3.3.: Glaubensseminar und Einkehrtag im Bildungshaus im Kloster Ensdorf mit Pater Thomas Lürsmann, Palmbuschenbinden, 28.4.: Muttertags- und Vereinsausflug „ins Blaue“, 6.7.: Buchvorstellung, 17.9. Gottesdienst auf dem Eggenberg, 7.10. Teilnahem am Erntedankmarkt, 19.10.: Musiktheater „Conny und die Sonntagsfahrer“ sowie die Adventsfeier mit Neuaufnahmen am 9. Dezember im Pfarrsaal fest.

Bilder

Die für 45 Jahre Treue mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichneten Anwesenden mit li. Geistlichem Beirat Pfarrer Pater Hermann Sturm und re. Birgit Fröhlich vom Führungsausschuss und stellvertretender Bezirksvorsitzender Elisabeth Spörer.
Die Anwesenden, die für 25 bis 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden mit stellvertretender Bezirksvorsitzender Elisabeth Spörer und Birgit Fröhlich vom Führungsausschuss (v. re.)
Vorstandschaft
Weltgebetstag der Frauen in Ensdorf.
Weltgebetstag der Frauen in Ensdorf.
Kräuterbuschenbinden.
Kräuterbuschenbinden.
Kräuterbuschenbinden.
Kräuterbuschenbinden.