Kinderfasching der DJK

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Es wurde so laut am Rosenmontag im faschingsmäßig bunt geschmückten Wittelsbacher Saal gejohlt, gekreischt und gelacht, dass es kaum zum Aushalten war: Die Jugendabteilung der DJK hatte zum schon traditionellen Kinderfasching geladen. In hellen Scharen waren etwa 100 herrlich bunt, fantasievoll-originell maskierten Kinder gekommen und tummelten sich laut und fröhlich. Auch viele Eltern waren maskiert.

Heiße Scheiben wurden aufgelegt, neueste Hits und Oldies gespielt. Das maskierte närrische Ensdorfer Kindervolk wurde von Faschingsohrwürmer wie „Fliegerlied“, „Ententanz“, „Die Hände zum Himmel“, „Rucki-Zucki“,  „Der Gorilla mit der Sonnenbrille“, „Old Mc Donald had a farm“, „We will rock you“, „Das rote Pferd“, „Komm lass das Lasso raus“, „Hands up“ oder „Aram zam zam“ angeheizt und dazu getanzt . In einer schier endlos langen Schlange zogen alle Maschkera in einer Polonaise durch Saal. Bei vielen lustigen Spielen wie Würstchenschnappen, Clorollen-Wettspiel, Dosenwerfen, Slalomspiel, Zaubertuch Luftballon-Platzspiel oder Reise nach Jerusalem hatten die Kids ihre helle Freude. Hart „umkämpft“ waren die Süßigkeiten, die unter das kleine närrische Volk geworfen wurden. Die DJKler sorgten für kühle Erfrischungsgetränkte im heißen Faschingstrubel, auch für leckere und bunte selbst gebackene Faschingsleckerein zur leiblichen Stärkung.

An Masken wurden Ritter und Piraten. Hexen, Zauberer, Vampire und Harry Potter, Polizisten und Feuerwehrleute, Teufelchen und Engelchen, Sheriffs und Knackis, Marienkäfer, Biene Maja,  Erdbeere, Kätzchen, Tiger, Löwe und Froschkönig gesichtet. Manche hatten sich auch als Prinzessinnen, Cowboy und Indianer verkleidet. Auch ein weiblicher Batman war mit dabei. 

Hauptattraktion aber waren die mit viel Beifall bedachten Auftritte der Jugendgarde der Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden mit Gardemarsch und der Kindergarde mit ihrem Showtanz „Reise durch die Galaxien“. Kinderprinzenpaar Anna I. und Leon I. sowie Hofnarr Kurt Zittlau hatten ebenfalls ihre Auftritte. ´Beate Schmalzbauer wurde der Faschingsorden 2017 verliehen. Nach einer Polonaise durch den Saal endeten nach gut drei Stunden ausgelassener Jubel und Trubel, Heiterkeit und großes Hallo.

Bilder