„Wolfsbecker Dorfpokal“ 2016

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Wolfsbach.de, Mittelbayerische Zeitung

Zum 14. Mal wurde in diesem Jahr der „Wolfsbecker Dorfpokal“ ausgeschossen und die Überreichung des Wanderpokals im Rahmen eines Bockbierfestes im Gasthaus „Schützenheim“ vorgenommen. Schützenmeister Heinrich Graf begrüßte dazu viele Schützenschwestern und - schützenbrüder.

Weil die Macher des Schützenvereins „Edelweiß“ zu feiern verstehen, hatten sie die Pokalverleihung  den ersten Höhepunkt im Schießjahr, das Dorfpokalschießen und das Osterschießen mit einem zünftigen Bockbierfest verbunden. Eine kräftige Unterlage stimmte  zum süffigen Bockbier ein.

Erster Schießleiter Thomas Drick verkündete, dass sich am Osterschießen 33 Schützenschwestern und teilgenommen haben. Sehr viele! Geschossen wurden auf „Serie Glück“ und die Osterscheibe. Bei Serie Glück erhielten zehn Teilnehmer Sachpreise. Den ersten Platz belegte Martin Eck mit einem 21-Teiler, vor Jungschützin Christina Drick (70-Teiler), Marvin Thomas  und Wirtin Andrea Schmid mit jeweils einem 124-Teiler.

Mit einem 21-Teiler gewann Marvin Thomas die von Mathias Ehebauer gestiftete und von Johann Frind jun. bemalte Osterscheibe. Ihm folgten Wirtin Andrea Schmid mit einem 52-Teiler sowie Benjamin Neal mit einem 114-Teiler. „Ich hoffe, dass auch nächstes Jahr wieder dabei seid“, hoffte Schießleiter Thomas Drick. „Wer ein Scheibe oder sonst etwas spenden will, wir haben dafür immer ein offenes Ohr! Anruf genügt! Es gibt auch eine Warteliste dafür! Jeder ist  auch jeden Mittwoch und Freitag zum Schießen oder Probeschießen willkommen, wenn unser Schießstand geöffnet ist.“

Traditionell hat in der Fastenzeit auch der Wettkampf von Familien, Stammtischen und anderen Gruppierungen um den Wolfsbacher Dorfpokal stattgefunden. „Heuer beteiligten sich 47 Schützenschwestern  und Schützenbrüder , die in 14 Mannschaften am Schießstand gegeneinander antraten“,  hob stellvertretender Schießleiter Thomas Drick hervor. Als erstes wurden dann zehn Teilnehmer mit Urkunden ausgezeichnet, die Teiler unter 100 erzielt hatten. Martin Eck stand hier mit einem sagenhaften Zwölf-Teiler an der Spitze vor Mathias Graf (35,Teiler), Richard Drick (39), Patrik Marschall (43), Georg Hollweck (45), Tanja Werth (46), Renate Marschall (64), Marianne Scharl (71), Sandra Frind (71), John Neal (80), Markus Vogl (85) und Sabrina Fleischmann mit einem 99-Teiler.

Spannend wurde es bei der Verleihung des Dorfpokals, eines Wanderpokals, den im Vorjahr das  Team „Schnauzerer“ vor den „Niederfeldern“ und dem Team „Schützenweiber“ gewonnen hatte. In diesem Jahr errang den Wanderpokal und einen Gutschein über 50 Liter Bier mit einem 1653-Gesamtteiler das Team „Familie Marschall“ mit Renate, Patrik, Johanna und Edwin Marschall sowie Martin Eck. Den zweiten Preis mit einem 30-Liter-Fass  gewann das Team „Team Asbach“ mit Martin Eck, Andreas Graf, Bernd  und Patrik Marschall mit einem Gesamtteiler von 1676. Der dritte Preis ging mit 1825-Teilern an das Team „Die Dricks“ mit Stefanie, Christina, Thomas, Richard und Hannelore Drick.

Bilder

Sieger des Osterschießens der SG Edelweiß Wolfsbach v. li, 1. Schützenmeister Heino Graf, Ben-jamin Neal (3.Sieger), Osterscheibengewinner Marvin Thomas, Wirtin Andrea Schmid auf dem 2. Rang platziert und 2. Schießleiter Richard Drick .
V. li. Beim Dorfpokal errang das Team „Legion of Doom“ mit Gregory Harvey den „Schwanzl-Pokal-Trostpreis. Daneben Hannelore Drick von „Die Dricks“ (3.Platz), Renate Marschall vom Team „Familie Marschall“ mit dem Siegerwanderpokal. Sowie Bernd Haimerl vom Team „Asbach“, das den zweiten Preis beim Dorfpokal 2016 errang.