Offener Treff backte Pizza

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

17 Mädchen und Jungen trafen sich letzten Freitag bei sommerlich heißen Temperaturen im angenehm kühlen Bildungshaus und spielten zu Beginn ein paar Kreisspiele wie Obstsalat. Bevor es dann zu dem von Mitbruder Robert Rainer eingeheizten fast 300 C heißen, klostereigenen Holzbachofen ging, genossen die meisten Kinder und Jugendlichen noch ein erfrischendes Bad im Kneippbecken, in der schönen Gartenanlage des Klosters.

Ein wenig abgekühlt machten sich die Kids dann mit den leckeren Zutaten aus der Klosterküche ans Werk. Sie rollten Teige auf großen Blechen aus und belegten diese dann nach ihrem eigenen Geschmack. Bruder Robert Rainer übernahm das Drehen und Wenden und so konnten sich alle nach einiger Zeit eine leckere Pizza und einen von der Klosterküche zubereiteten Salat schmecken lassen. Auch Bürgermeister Markus Dollacker kam auf einen Besuch vorbei und durfte von der selbst gemachten Pizza probieren. Schließlich hatte er die Zutaten gespendet. Ebenso nahmen Volontärin Olivia, die sich zur Zeit im Praktikum im Bildungshaus befindet und dann für ein Jahr in eine salesianische Einrichtung nach Indien geht, Pfarrer Pater Hermann Sturm, Pater Clemens Mörmann und Pater Josef Wenzel die Einladung an. Allen schmeckten die von den Kids selbst kreierten Pizzen hervorragend.

Der nächste Offene Treff ist am Freitag, 31.07., von 18.00 bis 21.00 Uhr.

Gemeinsam mit der Umweltstation Kloster Ensdorf beteiligt sich der Offene Treff am Ensdorfer Ferienprogramm. 26.08.: Kanufahrt von Theuern nach Ensdorf. Anschließend grillt Arnold Hiltl vom Schnupferclub. 01.09.: Tümpel-Safari. 02.09.: Floßbauen.

Bilder

Vor dem Holzbackofen Bürgermeister Markus Dollacker (hi. li.), Petra Schimmelpfennig (hi. Mitte) und Inge Roidl (hi.re.).