Ensdorfer Ferienprogramm 2015

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

„Das diesjährige Ferienprogramm soll alle Kinder ansprechen. Wir wünschen

ihnen damit eine schöne Ferienzeit“, betonten Jugendbeauftragter Werner Scharl und Hans Ram. An Lara Schwarzenberger, Schülersprecherin der Mittelschule, und Paul Göldner, der sie beim Verteilen unterstützen wird, übergaben sie die bunt gedruckten 16-seitigen Ferienprogramme.

 

„37 Angebote, da ist sicher für jeden etwas dabei“ lobte Rektorin Helga Gradl das Engagement des Jugendbeauftragten und Hans Ram, der vor acht Jahren das Projekt Ferienprogramm zusammen mit Sonja Ram und Petra Braun-Göldner initiierte. Bis heute erstellt Ram das Konzept dazu und gestaltet auch den Flyer, ist auch selbst immer mit einem Bauprogramm im Werkraum dabei. Mit Werner Scharl und Vertretern der beteiligten Vereine und Organisationen stellte er das breit gefächerte diesjährige Programm zusammen.

Was bietet das Ensdorfer Ferienprogramm in diesem Jahr? Viel Altbewährtes wie den Abenteuertag der Altpfadfinder, das Baumscheiben anmalen, das viertägige DJK-Zeltlager in Königstein oder das Vorlesen mit Malen im Fürstensaal. Natürlich wird auch wieder ein Bauernhof besucht, in der Schulküche lädt Karin Franz zum Marmeladeneinkochen ein und für Kinder „von fünf bis 99 Jahre ist eine Begegnung mit Hunden im Angebot. Der Spielebus „Maxl“, ist wieder vor Ort, Tennis-Schnuppertraining, der Bau einer Schatzkiste und auch eines Futterhäuschens im Werkraum der Schule aber auch ein Spielnachmittag auf der Opel-Hütte sind ebenso wie ein Nachmittag der Bücherei für Müllzwerge mit „Hannes und die Müllmonster“ mit Museumspädagogin Erika Hassler sowie „Zendoodie – gestaltendes Zeichnen“ im Ferienprogramm zu finden. Weiter finden die Kids heuer wieder: Floßbauen für eine Fahrt auf der Vils, das Schnupperschießen bei der SG Edelweiß in Wolfsbach, ein Neunerl-Turnier, eine Hirschwald-Olympiade mit waldolympischen Disziplinen und Acrylmalerei auf Leinwand mit Johann Frind fehlen auch heuer nicht. Neu ist aber in diesem Jahr  die Luisenburg-Fahrt des SPD-Ortsvereins zum „kleinen Wikinger“, die DJK-Aktivitäten wie „Intervalltraining für Girls and Boys“ und die Angebote für „Judo – probier’s doch einfach aus“ in zwei Gruppen. Weiter  bietet die Feuerwehr Thanheim eine Schlauchbootfahrt auf der Naab und eine Waldwanderung, die Wehr Wolfsbach einen Erlebnistag mit Löschübung an. Erstmals lädt die Wildnisschule Oberpfalz zu „Tarnen und Täuschen, Schleichen wie die Naturvölker auf dem Kriegspfad“  und der Krieger- und Reservistenverein zum Besuch des Militärhistorischen Museums in Amberg ein. Mit vielen Spielen lädt das Kloster zur Feier des 200. Geburtstag Don Boscos ein. Eine Ferien-Aktionswoche wird vom Kloster im Bildungshaus und auf dem Klostergelände aber auch eine Kanufahrt von Theuern nach Ensdorf und eine Tümpel-Safari angeboten.

Wo aber erhält man die Ferienprogramme? In der Ensdorfer Mittelschule werden sie wie im Kindergarten und in der Grundschule Rieden verteilt. In der Raiffeisenbank, im Asam-Café, der Bäckerei Dietz liegen sie ebenso auf wie bei „Liköre & Mehr“.

Bilder

Jugendbeauftragter Werner Scharl (li. und Initiator Hans Ram (re.) übergaben an Lara Schwarzenberger, Schülersprecherin der Mittelschule, und Paul Göldner, der sie beim Verteilen unterstützen wird, die bunt gedruckten Ferienprogramme. Rektorin Helga Gradl (Mitte) lobte das Engagement aller Beteiligten.