Jesus ist der strahlende Morgenstern, der aufgeht in dunkler Nacht

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Am letzten Samstag im Advent trafen sich acht Mädchen und Jungen im Pfarrsaal zu einer kreativen Kinderbibelstunde mit Inge und Petra. Sie befassten sich mit der Bibelstelle Offenbarung 22,5. Als erstes dekorierten die Kinder einen kleinen Tisch mit einem Regenbogentuch. Darauf stellten sie eine selbstgebastelte Kerze. Als Zeichen, dass Jesus unter ihnen ist, angezündeten sie eine Kerze. Begonnen wurde wie immer mit dem Kreuzzeichen und einem kurzen Gebet.

Nach dem Begrüßungslied mit Bewegungen „Einfach spitze, dass du da bist“ suchte Johannes die passende Bibelstelle und las sie vor. Die Bibel wurde dann neben die Kerze gelegt. Zu einer Geschichte, die abschnittsweise von Inge und Petra vorgelesen wurde, durften die Kinder ein eigenes Sternenbild gestalten. Im ersten Teil ging es darum, dass so dunkel war wie in der Nacht. Die Kinder zeichneten ein Viereck aufs Papier und malten dieses ganz dunkel mit Bleistift aus. Dann ging es in der Geschichte um die drei Weisen aus dem Morgenland, die dem Stern folgten. Die Mädchen und Jungen durften einen Strahl von rechts oben nach links unten in das ausgemalte Quadrat radieren. Zum weiteren Geschichtenverlauf folgte ein weiterer Strahl. Dieses mal von links oben nach rechts unten. Zum Abschluss wurde auf Jesus eingegangen und ein Kreuz einradiert. So entstand in dunkler Nacht ein heller Stern, auf dem Papier. Um das Bild konnten sie noch einen schönen bunten Rahmen malen. Danach konnten die Kinder mit Bügelperlen Geschenke zu Weihnachten basteln. Heraus kamen wunderschöne kleine Werke, wie Herzen, ein Schmetterling, ein Weihnachtsmann, ein Hundebild und ein Stern. Während dem Basteln lauschten die Kinder schöner Weihnachtsmusik.

In einem gemeinsamen Gespräch über Weihnachten, warum wir Weihnachten feiern und warum wir uns an Weihnachten etwas schenkt, wurde ihnen erklärt, dass Gott uns seinen Sohn Jesus geschenkt hat, weil er jeden von uns liebt. Daraufhin waren sich alle einig, dass man all denen was schenkt die man lieb hat, denen man eine Freude bereiten will.

Die zwei besinnlichen und auf Weihnachten hinführenden Stunden wurden mit einem gemeinsamen Gebet abgeschlossen, in. dem die Kinder immer wieder mit dem Satz antworteten: „Jesus, Du bist mein Stern in dunkler Nacht.“ Diesen Satz sollten sie in ihren Herzen zur Erinnerung an das Bild, mit nach Hause nehmen. Mit frohen Weihnachtswünschen verabschiedeten sich die Kinder und wollten gleich wissen, wann die nächste Kinderbibelstunde ist.

Bilder

Kinderbibelstunde.