Wir dürfen`s selber machen

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

22 Kids produzierten letzten Freitag beim Offenen Treff emsig Apfelsaftpunsch und Zwetschgenmarmelade. Im Mittelpunkt stand „ Wir dürfen`s selber machen“. Hierzu hatte das Kloster Ensdorf das Material und die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Am Anfang stand aber erst ein Kennlernen mit Bruder Robert Reiner vom Kloster Ensdorf und Ute Meindl-Kett von der Umweltstation. Bei Billard, Tischtennis und Kicker wurde kräftig darum gerungen wer wohl siegen würde, die Kids oder die Erwachsenen.

Nach beendeter Runde ging es in die gemütlichen Kellerräume des Haus der Begegnung mit Küche. Dort waren bereits drei Stationen für die „ Selber-mach-Aktion“ vorbereitet.

Bei einer Einführung durch Robert Reiner durften die Kids hören, dass Gott wunderbare Dinge erschaffen hat und diese auch im Klostergarten von Ensdorf zu finden sind: nämlich schmackhafte Apfel- und Zwetschgenbäume. Und es doch toll ist, selbst daraus Dinge herzustellen, die auch noch regional und biologisch sind. Dank Robert Reiner, der schon die ganze Vorarbeit (Obst ernten, Saften, …) geleistet hatte, konnten die Kinder und Jugendlichen gleich loslegen.

In drei Gruppen wurde ans Werk gegangen. Mit viel Spaß wurden die Kids von den Erwachsenen in die Kunst des Marmelade Kochens und in die Herstellung von Apfelsaftpunsch angeleitet. Es wurde miteinander überlegt, welche Dinge alle nötig sind für die beiden Endprodukte. Es wurde sogar gerechnet, damit ein einzigartiger Geschmack entstand.

Alle waren mit Begeisterung bei der Sache und ein wunderbarer Duft zog durch die Kellerräume, welcher sogar Pfarrer Pater Hermann Sturm, Klosterdirektor Pater Christian Liebenstein  und Pater Alfred Lindner anlockte.  Es gab auch noch eine Etikettenmalstation. Da konnte jeder seine individuelle Beschriftung mit Verzierung  für die Marmeladengläser und Apfelsaftpunschflaschen fertigen.

Am Ende eines gelungen Abends mit strahlenden Gesichtern durfte ein jeder einen Apfelsaftpunsch und Marmelade mit nach Hause nehmen, welche bestimmt bei manchen als tolles Weihnachtsgeschenk zu Gaumenfreuden führen werden.

Weil die Kids so fleißig waren, werden sie die leckere Marmelade und den duftenden Apfelsaftpunsch am Sonntag, 8.12. nach dem Gottesdienst verkaufen. Der Erlös kommt den Kids vom Offenen Treff zu Gute. Der nächste Offene Treff findet schon am 29.11. wieder von 18.00 bis 21.00 Uhr statt.

Bilder

Offener Treff.
Offener Treff.
Offener Treff.