Patrozinium in Hirschwald

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de

Die von Mesnerin Philomena Hollweck wie jedes Jahr prächtig geschmückte, dem hl. Johannes dem Täufer geweihte ehemals kurfürstliche Jagdkapelle, konnte die vielen Gläubigen zum Kirchweihpatrozinium nicht fassen. Viele mussten dem von Pfarrer Pater Hermann Sturm zelebrierten und von der Ensdorfer Volksmusik unter Leitung von Georg Bayerl musikalisch umrahmten Gottesdienst im Freien folgen.

Anschließend bewirtete die DJK bei der weltlichen Kirwa die Gäste aus Nah und Fern mit kühlen Getränken und würzigen Rostbratwürsteln. Wer wollte, konnte sich auch die frischen Kirwa-Kücheln von Philomena Hollweck schmecken lassen. Lange noch saßen Hirschwalder, ehemalige Hirschwalder und ihre Gäste bei Sonnenschein im Schatten des ehrwürdigen Gotteshauses zu einem gemütlichen Plausch beisammen.  

Bilder

Kirchweih in Hirschwald.
Kirchweih in Hirschwald.
Bratwürstl braten will gelernt sein.
Bratwürstl braten will gelernt sein.
Na? Möcht’n S’ a a paar probier’n?
Na? Möcht’n S’ a a paar probier’n?
Noch lange saßen die Kirchweihgäste im Schatten des Gotteshauses besiammen.
Noch lange saßen die Kirchweihgäste im Schatten des Gotteshauses besiammen.
Noch lange saßen die Kirchweihgäste im Schatten des Gotteshauses besiammen.
Noch lange saßen die Kirchweihgäste im Schatten des Gotteshauses besiammen.