Begeistert von Gottes Geist

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

„Begeistert von Gottes Geist“ zeigten sich Kinder und Eltern beim Pfingstgottesdienst für Kinder und deren Familien, den der Arbeitskreis Kindergottesdienst in der Pfarrkirche St. Jakobus vorbereitet hatte.

Nach dem Kreuzzeichen und dem Entzünden der Kerzen sangen alle „Wir feiern heut ein Fest“. „Wovon man sich anrühren, bewegen und begeistern lasse, von Sport. Musik, Büchern, Filmen und Idolen richte man sein Leben aus“, erklärte eine Mutter. „Es wird uns bewusst oder unbewusst zur Orientierungslinie oder zum Zielpunkt, auf den wir hinstreben.“ Jesu Jünger aber seien nach dem Tod Jesu in Angst herumgeirrt. „Dann habe er ihnen seinen Geist, die Begeisterung seiner Botschaft gesandt. Damit konnten sie sicher sein, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und sich zu. verirren. „Du Herr, gabst uns dein festes Wort. Gib uns allen dienen Geist“ sangen alle. Pfarrer Pater Hermann Sturm ging im Predigtgespräch auf  die Entsendung des Heiligen Geistes an Pfingsten ein. „Wie versprochen kam der Heilige Geist auf die Jünger herab,  die das unbeschreibliche Erlebnis nie vergaßen, sondern von einer riesigen Begeisterung und übergroßer Freude erfüllt waren.“

Anschließend schwebten von der Kanzel unzählige bunt glänzende runde Seifenblasen zu den Kindern herunter. Diese versuchten sie zu fangen, mussten aber feststellen, dass sie nicht zu fassen waren. „So wie Seifenblasen nicht zu fangen sind, so ähnlich erging es den Jüngern als der Heilige Geist in ihre Herzen kam. Es war ein wunderschönes Erlebnis, aber nicht fassbar. Den Heiligen Geist kann man weder anfassen noch festhalten“, betonte der Geistliche. „Aber wenn wir uns für Gott begeistern, dann wirkt er in unseren Herzen.“ „Gib uns Frieden jeden Tag“, sangen Kinder und Eltern.

„Heiliger Geist, erfülle unsere Herzen, damit auch wir andere Menschen begeistern; komm und lass uns deine Kraft spüren; uns dankbar sein für Feuer und Wind; führe du uns auf  unserem Weg durch das Leben, bis wir in die ewige Herrlichkeit gelangen“, beteten Kinder bevor sie  „Unser Lied nun erklingt“ sangen.

Nach dem Vater Unser hieß es im Schlussgebet: „Gott, du bist großartig! Du bist in der Luft und im Wasser und im Schillern der Seifenblasen. Schenke uns offene Augen und ein offenes Herz, damit wir immer wieder neu entdecken können, wie großartig du bist.“   

Nach dem gemeinsamen „Vater unser“, dem Segen und dem Lied „Große Leut’, kleine Leut!“, erklärte  Pfarrer Pater Hermann Sturm Kindern und Eltern: „Der Heilige Geist ist unser guter Geist von Gott!“. Beim Verlassen des Gotteshauses erhielten alle Kinder ein Seifenblasenset. „Wenn ihr sie zu Hause blast, könnt ihr daran denken, dass der Heilige Geist ebenso schillernd und schwebend ist wie die Seifenblasen!“

Bilder

Kindergottesdienst.
Kindergottesdienst.
Kindergottesdienst.
Kindergottesdienst.
Kindergottesdienst.
Kindergottesdienst.
Kindergottesdienst.
Kindergottesdienst.
Kindergottesdienst.
Kindergottesdienst.