Kennenlerntag an der Hauptschule

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung, Schule

Die „Grundschulabgängerinnen und –abgänger“ der Grundschule Rieden waren am Mittwochvormittag zu Gast an der Hauptschule in Ensdorf. Immerhin gut 20 von ihnen werden im kommenden Schuljahr an der Ensdorfer Schule – dann schon „Mittelschule“ – in die 5. Klasse gehen.

Bei ihrem Besuch konnten sie einen ersten Eindruck gewinnen, was denn da so auf sie zukommt, wie ihre Laufbahn im Schulverband Rieden–Ensdorf weiter gehen wird. Unter der Regie der Klassenleiter der 5. und 6. Klassen, Annabelle Staples, Tobias Bauer und Karl Senft sowie Karin Warter, erwartete die „Noch“- Grundschüler ein breit gefächertes Programm: Da wurde ihnen von den jetzigen 5.-Klässlern ein Einblick in die neuen Fächer in der Hauptschule ebenso vermittelt, wie erste Unterrichtserfahrungen in GSE  - „da stecken Geschichte, Sozialkunde und Erdkunde drin“...-  oder Musik ermöglicht. Nach einer von den Schülerinnen und Schülern in kleinen Gruppen selbst gestalteten Schulhausrallye wartete, – bei überraschend gutem Wetter -, ein Spiele- und Geschicklichkeits-parcours, den die Jahrgangsstufe 6 organisiert hatte und betreute. Am Ende stand auch noch der Bereich der Ganztagsschule für die jungen Gäste offen, die von den Betreuerinnen um Frau Hager gezeigt bekamen, und selbst auch ausprobieren konnten, was da sonst noch so geboten wird.

Ausgestattet mit einem kleinen Präsent - bereit gestellt von der Raiffeisenbank im Unteren Vilstal - traten die Schülerinnen und Schüler ihren Heimweg an, um einige Eindrücke reicher und vielleicht ein wenig überrascht davon, aber auch zufrieden darüber, dass im nächsten Schuljahr so einiges Neues, aber auch Interessantes auf sie zukommen wird.

Bilder