Neue Tischtennisplatte für Schule

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Bürgermeister Markus Dollacker hat bei einem Preisausschreiben der E.ON Bayern AG eine mobile Tischtennisplatte im Wert von 800 Euro gewonnen. „Was mach ich damit“, fragte er sich. „Bevor sie bei mir im Keller steht, stifte ich sie lieber den Schülern unserer Hauptschule. Da wird sie eifrig benutzt und die Schüler freuen sich“, erklärte er bei der Übergabe.

Kommunalbetreuer Markus Windisch von E.ON Bayern hatte den Preis zuvor symbolisch übereicht. „Schön, dass der Bürgermeister an uns gedacht hat“, freuten sich Schulleiter Rektor Siegfried Seeliger sowie die Lehrer und Schüler der Hauptschule Ensdorf. Ab sofort steht die Outdoor-Tischtennisplatte unter der Überdachung des Pausehofes für jede Menge Matches bereit.

„Beim Tischtennis kommt es nicht auf Beweglichkeit an“, betonte Markus Windisch bei der Übergabe. „Mit diesem Sport werden auch geistige Fähigkeiten wie Reaktionsvermögen und ständiges Mitdenken trainiert.“ Kinder und Jugendliche würden dazu animiert, aktiv zu werden und sich zu bewegen. Positiver Nebeneffekt: Das gemeinsame spielerische Erlebnis fördert den Zusammenhalt unter den Jugendlichen und trainiert die sozialen Fähigkeiten.

Seit über vier Jahren gibt die E.ON Bayern AG einen Informationsbrief für die 1300 von ihr versorgten Kommunen heraus, der Bürgermeister, Stadt- und Gemeinderäte sowie die Verwaltung über die Entwicklungen und aktuelle Themen auf dem Energiesektor auf dem Laufenden hält. Insgesamt konnten in einer der letzten Ausgaben zehn Gemeinden eine mobile Tischtennisplatte gewinnen. Eine davon ging nach Ensdorf. Mit diesem Engagement unterstützt E.ON Bayern Sport und Spiel in kommunalen Einrichtungen. Daher überrascht nicht, dass das Interesse mit knapp 500 Einsendungen riesengroß war.

Bilder