Die Gruppe im Löschangriff

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Das Wasser wurde von zwei weiteren gemischten Gruppen der Feuerwehr Thanheim bei der Abnahme des Leistungsabzeichens „Die Gruppe im Löschangriff“ nicht von einem Hydranten entnommen, sondern durch Ansaugen aus einem offenen Gewässer, dem Dorfweiher. Unter den gestrengen Augen der Schiedsrichter KBI Hubert Blödt, KBM Hubert Haller und HLM Anton Roith bestanden alle die Prüfung mit Bravour. Ausgebildet worden waren sie von Kommandant Johann Westiner und HFM Gerald Westiner.

„Ihr habt in Sollzeit die Leistungsabzeichen der Stufen 1 bis 6 durch eine geordnete, saubere und gekonnte Leistung erworben“, lobte KBI Blödt, gratulierte und dankte für die Opferung der Freizeit. Er forderte die Feuerwehrleute auf, auch weiterhin an Übungen teilzunehmen, um sich fit zu halten am Fahrzeug und Gerät, damit die Aufgaben in Fleisch und Blut übergehen, damit sie schnell und gut Hilfe leisten können.  

Bürgermeister Markus Dollacker gratulierte ebenfalls und dankte für die Opferbereitschaft der Feuerwehrler, um den Nächsten zu helfen. „Steht weiter zusammen, um Größeres oder Schlimmeres zu verhindern. Ich bin sicher, bei der Feuerwehr Thanheim passt alles zusammen.“ Sein Dank galt auch den Ausbildern.

Kommandant und Ausbilder Johann Westiner verwies darauf, dass es wegen beruflicher Mobilität, Studium und Schichtarbeit immer schwieriger werde, Feuerwehrgruppen zu Übungen zusammenzubekommen. „Der Feuerwehrdienst soll auch Spaß machen. Ihr seid mit Elan dabei und das freut mich.“

Bilder