Kirwagemeinschaft Ensdorf gegründet

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

22 junge Leute gründeten im Gasthaus „Weißbacher“ die Kirwagemeinschaft Ensdorf und legten eine Satzung fest. Ziel ist der Erhalt des Kirwabrauchtums und die stilgerechte Gestaltung der von der Freiwilligen Feuerwehr organisierte Ensdorfer Jakobikirchweih, jeweils im Juli.

Zum Vorsitzenden wurde Manuel Wondrak gewählt, zu dessen Stellvertreterin Theresa Hollweck. 1. Schriftführer ist Dominik Kaluza, 2. Schriftführer Martin Reiser und Kassier Bastian Scharl. Zu Beisitzern wurden Susanne Auer und Christian Bayer bestimmt.

Die diesjährige Ensdorfer Jakobi-Kirchweih findet vom 18. bis 20. Juli auf dem Festplatz unterhalb des Rathauses statt. Am Samstag wird um 14 Uhr mit Musik der Kirwabaum eingeholt und aufgestellt. Ab 20.30 Uhr spielen dann die „Original Oberpfälzer Gaudiburschen“ auf. Der Sonntag beginnt mit einem feierlichen Kirchweihgottesdienst in der Pfarrkirche St. Jakobus. Danach spielt zum musikalischen Frühschoppen die Blaskapelle Ensdorf. Nach reichhaltigem Mittagstisch mit Oberpfälzer Schmankerln tanzen um 14.00 Uhr die Kirwapaare mit „Henagrschroa“ der Kirwabaum aus. Abends ab 19 Uhr spielen dann die „Rotzlöffl“ im Festzelt. Am Montag ist wieder ein Seniorennachmittag mit Heimatquiz vorgesehen. Zum Kirchweihausklang beim Abend der Vereine und der Verlosung des Kirwabaums und schöner Tombolapreise spielen ab 20 Uhr die „Original Rothsee Musikanten“. Für das leibliche Wohl sorgt an allen drei Tagen die Freiwillige Feuerwehr Ensdorf.

Bilder