Adventfeier der Wanderfreunde

  |  Hans Babl |   Ensdorf.de, Mittelbayerische Zeitung

Zur besinnlichen Adventfeier mit Jahresrückblick der Wanderfreunde Ensdorf und Umgebung e. V. begrüßte im Witttelsbachersaal am Sonntag in Vertretung der sich auf Kur befindenden Vorsitzenden Annemarie Dollacker 2. Vorsitzender Heinrich Lobenhofer neben vielen Vereinsmitgliedern auch Klosterdirektor Pater Georg Matt, 2. Bürgermeister Karl Roppert, Altbürgermeister Georg Dirmeier und Ehrenmitglied Johann Richthammer.

Für die Musik sorgte Ludwig Gerhard Klier auf der Zither. Er begleitete auch die gemeinsam gesungenen adventlich-vorweihnachtlichen  Lieder. Pater Georg Matt betonte, dass die Wanderfreunde immer auf dem Weg seien, auch um in Gemeinschaft die Natur zu erleben, und dabei auch Orientierung bräuchten. Er erinnerte an die drei Sterndeuter, die auf einem langen Weg zum Geburtsort Jesu sich einmal verlaufen haben. „Der Stern aber gab ihnen Orientierung“, hob er hervor. „Binde deinen Karren an einen Stern“ empfahl er den Wanderern. „Er gibt Orientierung und Ziel.“ Er wünschte, dass sie ihren Stern nicht verlieren mögen. Rita Brandl trug eine Geschichte über die Entstehung der „Rauschgoldengel“ in Nürnberger Mundart vor.

2. Bürgermeister Karl Roppert dankte in Vertretung von 1. Bürgermeister Markus Dollacker für die Arbeit während des ganzen Jahres und vor allem zum Internationalen Wandertag in Ensdorf. „Viel Freude bei den anstehenden Wanderungen im neuen Jahr“, wünschte er.

„Die Ehrungen finden nicht wie sonst bei der Adventfeier statt, sondern bei unserer nächsten Jahreshauptversammlung im März“, informierte 2. Vorsitzender Heinrich Lobenhofer, dankte für die Teilnahme an vielen Wanderungen und Hilfen beim eigenen Wandertag, blickte zurück auf die Maiwanderung zum Eggenberghaus, die Beteiligung der Wanderfreunde am 4. Gemeindefest im Juni und vor allem auf den 31. Internationalen Wandertag in Ensdorf im November. Das Helferfest findet am 31. Januar um 17 Uhr im Gasthaus Dietz statt. Lobenhofer lud ein zur Silvesterwanderung am Sonntag, 28. Dezember, in Neunburg vorm Wald. Dazu wird ein Bus eingesetzt. Am 17,28. Juni fahren die Wanderer bei ihrem Vereinsausflug nach Zottensberg im Dachsteingebirge. Die Halbpension mit 5-Gänge-Menü kostet ca. 50 Euro. „Für aktive Wanderer übernimmt der Verein die Fahrtkosten“, erklärte er.

Bilder